0,00 
0
0
Subtotal: 0,00 

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Eine Einführung in Bauschutt und Baumischabfall: Was ist der Unterschied?

Bauschutt und Baumischabfall sind zwei gängige Begriffe in der Abfallwirtschaft, die jedoch oft verwechselt werden. In diesem Beitrag möchten wir die Unterschiede zwischen den beiden klarstellen und Ihnen einen Einblick in ihre jeweiligen Eigenschaften geben.

Was ist Bauschutt?

Bauschutt bezieht sich auf die Abfälle, die bei Abriss-, Renovierungs- und Bauarbeiten anfallen. Diese Materialien sind in der Regel hart, mineralisch und stammen hauptsächlich aus dem Rückbau von Gebäuden oder anderen Bauwerken. Typische Beispiele für Bauschutt sind:

  • Beton (kein Ytong oder Porenbeton)
  • Mörtel
  • Fels
  • Zement
  • Ziegel
  • Fliesen
  • Keramik
  • Mauerwerk
  • Stein und ähnliche Materialien

Bauschutt ist im Allgemeinen nicht biologisch abbaubar und kann nicht kompostiert werden. Aufgrund seiner Zusammensetzung kann er jedoch oft recycelt oder wiederverwendet werden, was ihn zu einem wertvollen Rohstoff macht.

Was ist Baumischabfall?

Bei Baumischabfall handelt es sich um eine Mischung verschiedener Materialien, die bei Bau-, Renovierungs- oder Abrissarbeiten anfallen. Typische Beispiele für Baumischabfälle sind:

  • unbelastetes Holz (z.B. Kork, Laminat und Paletten)
  • Kunststoffe (z.B. Folien und Planen)
  • Metalle
  • Rohre und Kabel
  • Teppich- und Tapetenreste
  • Pappe und Papier
  • Glas
  • Büchsen, Dosen und Eimer
  • und andere nicht mineralische Stoffe

Baumischabfall ist oft heterogen und kann eine Vielzahl von Materialien enthalten, die unterschiedliche Entsorgungs- oder Recyclingmethoden erfordern. Aufgrund der Mischung verschiedener Materialien ist die Trennung und Sortierung von Baumischabfall oft eine Herausforderung.

Der Unterschied zwischen Bauschutt und Baumischabfall

Der Hauptunterschied zwischen Bauschutt und Baumischabfall liegt in der Zusammensetzung der Materialien. Während Bauschutt hauptsächlich aus mineralischen Materialien wie Beton, Ziegeln und Stein besteht, umfasst Baumischabfall eine Mischung aus mineralischen und nicht mineralischen Materialien wie Holz, Kunststoffen und Metallen.

Darüber hinaus ist Bauschutt in der Regel homogener und besteht aus ähnlichen Materialien, während Baumischabfall heterogen sein kann und eine Vielzahl von Materialien enthalten kann.

Entsorgung mit der AM recycling GmbH

Bei der AM recycling GmbH bieten wir professionelle Lösungen für die Entsorgung von Bauschutt und Baumischabfall an. Neben Bauschutt und leichtem Baumischabfall können Sie bei uns auch asbestverunreinigte Baustoffe, Boden und Steine entsorgen. Unsere Dienstleistungen umfassen verschiedene Containergrößen, die sich an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen lassen.

Scroll to Top